Spektakuläres Feuerwerk und vielfältiges Programm

/Konstanzer Seenachtfest und Stadtgartenfest mit neuem Konzept ist ein großer Erfolg /Spektakuläres Seefeuerwerk unter dem Motto „Time for Dreams“

 

Das Konstanzer Seenachtfest 2018 ist gestern nach einem spektakulären Feuerwerk zu Ende gegangen. Knapp 40.000 Zuschauer waren am Samstag an den Konstanzer Hafen gekommen. Vor dem spektakulären Licht- und Ton-Spektakel des Weltmeisters Joachim Berner erlebten sie ab 13:00 Uhr ein vielfältiges Programm auf dem gesamten Festgelände zwischen Klein Venedig und Yachthafen. Geschäftsführer Sebastian Wiese vom Stuttgarter Veranstalter, der Full Moon Group, zog ein positives Feedback: „Wir sind mit unserer Premiere in Konstanz sehr zufrieden. Das Wetter hat gepasst, die Besucherinnen und Besucher hatten viel Spaß und das Feuerwerk sorgte wieder für Gänsehaut.“ Die Polizei zieht eine positive Bilanz ohne nennenswerte Zwischenfälle.

 

Weltmeisterliches Feuerwerk

Über dem Wasser erleuchteten ab 22:10 Uhr zunächst das Feuerwerk des Schweizer Nachbarfestes in Kreuzlingen. Etwa 15 Minuten später begann der mehrfache Pyroweltmeister Joachim Berner mit seiner Feuerwerksshow. Die Explosionen am Himmel spielten im Takt der Musik von Künstlern wie Avicii, Schiller, Lang Lang und Ed Sheeran. Beim gemeinsamen Finale unterstrichen beide Seiten, warum das Feuerwerk in Konstanz und Kreuzlingen zu den schönsten Binnenfeuerwerken Europas zählt.

 

 

Unterhaltsames Rahmenprogramm begeistert

Bereits zur Mittagszeit öffneten die Tore zum Gelände am Konstanzer Hafen. Die Seestraße bot ein vielseitiges Programm für Kinder und Familien. Im Stadtgarten spielten verschiedene Bands auf der SWR3 Bühne. Highlights waren Waidele & Friends und The Voice of Germany Gewinner Andreas Kümmert mit seiner Band. An der GuteZeit Insel neben dem Stadtgarten legten DJs aus einem Truck heraus Electro und Dancemusik auf. Auch das neue Konzept für den Festplatz Klein Venedig war ein voller Erfolg. Dort lauschten die Zuschauer von Palettenmöbeln und Hängematten Bands wie Kytes und Granada.

 

Glücklicher Veranstalter und zufriedene Polizei

Das Seenachtfest wurde zum ersten Mal von der Agentur Full Moon aus Stuttgart veranstaltet. Geschäftsführer Sebastian Wiese ist mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. „Wir freuen uns, dass das Publikum unsere Änderungen im Konzept des Seenachtfestes so positiv aufgenommen hat. Mehr Abwechslung an den Vortagen des Seenachtfestes im Stadtgarten. Mehr Regionalität im Programm. Das ermutigt uns, in den nächsten Jahren weitere Schritte zu gehen“ sagte Wiese nach dem Feuerwerk am Abend. Auch die Polizei war zufrieden mit dem Ausgang des Konstanzer Seenachtfestes. Laut Polizeipräsidium Konstanz und Bundespolizeidirektion Konstanz kam es zu so gut wie keinen Zwischenfällen.

navigate_before Zurück
Pressekontakt
c/o Full Moon Group GmbH

+49 711 400 70 102

presse@seenachtfest2018.de